Porträt

Das Bioforum Schweiz ist ein Verein mit Mitgliedern aus allen Landesteilen sowie aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Das sind Bäuerinnen, Bauern und viele weitere am biologischen Landbau und an einer nachhaltigen Lebensweise interessierte und engagierte Menschen.

 

Was uns verbindet, ist die Überzeugung, dass biologischer Landbau mehr ist als der Verzicht auf Kunstdünger und giftige Spritzmittel. Biologischer Landbau ist für uns die zukunftsfähigste Form von Landwirtschaft, weil sie

  • eine vielfältige bäuerliche Landwirtschaft fördert
  • Lebensmittel von guter Qualität hervorbringt
  • den Boden schont und seine Fruchtbarkeit erhöht
  • keine anbaubedingten Rückstände hinterlässt
  • die Artenvielfalt erhält
  • den Erholungswert der Landschaft erhöht

Damit hat der Biolandbau eine gesellschaftspolitische Dimension, die uns alle angeht, nicht nur die ihn praktizierenden Bauernfamilien.

 

Indem wir den biologischen Landbau praktizieren und/oder unterstützen, nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber der Erde und dem Leben wahr.

 

Das Bioforum Schweiz gibt die Zeitschrift «Kultur und Politik» heraus und organisiert den jährlichen Biogipfel sowie im Winterhalbjahr die Möschberg-Gespräche zu aktuellen Grundsatzthemen rund um Landwirtschaft und Ernährung.