Agenda

Glyphosat und Gensoja in Argentinien ‒ Betroffene schildern die Folgen

Basel, 25. September, 19:30 Uhr, Unternehmen Mitte (Salon), Gerbergasse 30, Basel Organisator: civicforum.org, Support: Bioforum Schweiz

Weltweit zeigen sich erhebliche gesundheitliche Folgen durch den Einsatz von Glyphosat, dem Hauptwirkstoff von Roundup. Es gibt bereits hundert-tausende Opfer. Dennoch möchte das Bundesamt für Umwelt die Grenzwerte für Glyphosatrückstände in den Gewässern um das 3600-fache erhöhen.

 

Die Industrielandwirtschaft mit Gentechnik hat den Welthunger nicht verringert, sondern KleinbäuerInnen verdrängt und massive ökologische Schäden verursacht. Trotzdem will Bundesrat Schneider Ammann diese Form der Landwirtschaft auch in der Schweiz durchsetzen. 

 

Damian Verzeñassi und Juan Ignacio Pereira aus Argentinien kommen nach Basel, um über die verheerenden Folgen des Einsatzes von Glyphosat und der Einführung von Gensoja in ihrem Land zu berichten. 

 

Wir wollen ihre Erfahrungen nutzen, und zusammen darüber nachdenken, wie wir in Zukunft gemeinsam handeln können. Der globale Markt verlangt nach Wachstum. Bilanz und Gewinn müssen weiterhin stimmen. Leiden müssen andere. Es ist an uns, dies zu verhindern. Wir müssen die Politik und die Agrokonzerne dazu zwingen, dass Menschenrechte Priorität vor Konzerninteressen haben. 

Fokus