Agenda

Bioforum Fokus

Viehloser Gemüse- und Ackerbau - wie geht das?

 Die Frage stellt sich manchen: Wie geht denn viehloser Gemüse- und Ackerbau? Woher kommen der nötige Stickstoff, Phosphor und die Mineralien? Läuft man da nicht zwangs- läufig in grössere Probleme rein? Können Komposte, Mulche und Gründüngungen ein allfälliges Nährstoffdefizit wieder ausgleichen? Oder anders: Wie können wir mit den Bodenmikroben den Boden so ernähren, dass er für die Pflanzen gut unterwegs ist?

 

Für den Bioforum Fokustag gehen wir diesen Fragen mit einem Praktiker und einem Wissenschaftler nach. Der Anlass findet am 11. September in St. Pelagiberg (TG) auf dem Kollektiv-Hof Waldheim statt. Hier werden von verschiedenen Menschen auf dem vielfältigen Hof regenerativ Gemüse, Kräuter und Obst angebaut. Das Ganze geschieht bewusst ohne Nutztiere.

Detailprogramm

... ist noch in Abklärung, deshalb provisorische Angaben.

10 Uhr: Der Bioforum Fokus-Tag beginnt in St. Pelagiberg (TG) auf dem Kollektiv-Hof Waldheim.

10.30 Uhr Wir erhalten von Dani Knobel eine Einführung zum Thema. Wie wird mit den Themen Nährstoff-Flüsse auf dem Kollektivhof umgegangen. Was sind gangbare Wege?

13 Uhr: Mittagessen
14.30 Uhr: Referat Johannes Eisenbach. Wie funktioniert sein Kompostverfahren und seine biozyklisch-Vegane Humuserde? Wie kann ein Betrieb viehlos zum laufen gebracht werden?

16.30 Uhr Voraussichtliches Tagungsende.

 

Tagungsgebühr incl. Mittagessen Fr. 80.-, ermässigt Fr. 60.-. Bezahlung in bar vor Ort oder mit Twint. Falls Kinderbetreuung (auf vielseitigen Wunsch) angeboten wird: Fr. 15 / Kind.

Anfahrt

in Abklärung.

Anmeldung für den 11. September 2024

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Aktuell

«Kultur und Politik» 1/2024

Das Bioforum unterstützt