Agenda

Ausserfamiliäre Hofnachfolge statt Betriebsauflösung

Ganterschwil SG: 21. Januar 2020

Oftringen AG: 30. Januar 2020, Jeweils 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Veranstalter: Stiftung zur Erhaltung bäuerlicher Familienbetriebe

 

Veranstaltung für Landwirte und Bäuerinnen ab 55 Jahren

 Entscheidungsgrundlagen erhalten – Gleichgesinnte treffen

Anmeldung: 061 971 71 21.   www.hofnachfolge.ch

Wie kann der (Bio-)Landbau Wegweiser aus der Energiekrise sein?

25. und 26. Januar 2020, ab 9.30 Uhr

Seminarhotel Möschberg, Grosshöchstetten BE

Veranstalter: Bioforum Schweiz

Detaillierte Angaben zu ReferentInnen und Programm sind aufgeschaltet unter diesem Link

 

Ausstellung Olafur Eliasson im Kunsthaus Zürich

6. Februar 2020, 18.30 Uhr

Kunstmuseum Zürich

Veranstalter: Bioforum Schweiz

An obenstehendem Datum bietet das Bioforum eine Führung in der Ausstellung von Olafur Eliasson an. Eintrittspreis Fr. 30.--. Anmeldung unter www.kurzlink.de/kunsthaus bis 22.01.20.

 

Gegen Vorweisung von Kultur und Politik Nr. 4/2019 an der Kasse im Kunsthaus erhalten unsere Mitglieder bis zu zwei Eintrittskarten zum reduzierten Preis von Fr. 18.-- pro Person. 

Widerstand am Tellerrand

7. und 8. Februar 2020

Progr, Bern

Veranstalterin: Longo Mai

An der Versammlung "Widerstand am Tellerrand  für eine solidarische Landwirtschaft" zeigen und suchen wir Wege zu mehr Gerechtigkeit in der Nahrungsmittelproduktion. In mehreren Workshops mit Gästen aus dem In- und Ausland möchten wir konkrete Aktionen sowie einen Forderungskatalog an die politischen Instanzen ausarbeiten. 

Wir laden Sie ein, mit uns für eine sozial-ökologische Wende einzutreten. Das Programm der Tagung finden Sie auf der Webseite widerstand-am-tellerrand.ch. Anmeldungen für die Versammlung über tagung-landarbeit@immerda.ch.

Essen ist politisch.

22.02.2020 ab 14.00 Uhr

Schützenmatte, Bern

Veranstalter: Verein Landwirtschaft mit Zukunft

Unser Klima, die Landwirtschaft aber auch unsere Gesellschaft als Ganzes steht an einem historischen Wendepunkt. Wir haben nun die Chance, Vieles zu verändern, in Bewegung zu bringen und Vergangenes hinter uns zu lassen. Unsere Landwirtschaft muss sich verändern, sie kann und muss Teil der Lösung unserer ökologischen und sozialen Probleme sein. 

Im Jahr 2020 stellt die Schweiz mit der Agrarpolitik 22+, der Pestizidinitiative, dem CO2-Gesetz und vielen weiteren Ereignissen wichtige Weichen für die Zukunft der Landwirtschafts- , Ernährungs- und Klimapolitik. Der Druck der Strasse am 22. Februar in Bern aber auch eine breite, öffentliche Debatte trägt massgeblich zum Erfolg bei. Bäuerinnen und Bauern brauchen unsere Unterstützung!

Jede*r hat das Recht auf gesundes und gutes Essen. Essen ist politisch. 

Fokus