Agenda

Hauptversammlung Bioforum Schweiz.

Wegen Corona auf 29. August 2020 verschoben!

29. August 2020, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: Uerkheim, Katzenhalde 2

Veranstalter: Bioforum Schweiz

Programmpunkte:

13.20 - 14.10 Uhr: 

Vortrag von Tamara Lebrecht und Dr. Eva Gelinsky zum Thema "neue Gentechnische Verfahren". Beschrieb s. unten.

14.15 - 15.00 Uhr: 

Führung durch den Biohof Katzenhalde unseres Vorstandsmitglieds Georg Dällenbach. Der Grünland-Betrieb am Südosthang des Uerkentals ist kleiner als der schweizerische Durchschnitt. Das zum guten Teil steile Land wird nach den Richtlinien von Bio-Suisse (Knospe), Demeter und kagfreiland bewirtschaftet. 

Auf dem Biohof werden Kühe und Ziegen in Grossfamilien gehalten, sie leben von April bis November durchgehend auf der Weide, im Winter in Laufställen mit permanentem Auslauf ins Freie. Das Fleisch der Tiere wird selbst vermarktet ohne Kontakt zum Grosshandel, u.a. auf Märkten in Lenzburg und Schöftland. 

Die Flächen zur Förderung der Biodiversität nehmen mehr als die Hälfte der Betriebsfläche ein. Georg wird uns die Massnahmen für mehr Biodiversität auf seinem Hof vorstellen.

biohof-katzenhalde.ch

15.00 - 16.30 Uhr:

Hauptversammlung des Bioforums Schweiz.

16.30 bis 17.00 Uhr offerierter Apéro.

 

Seit geraumer Zeit machen neue gentechnische Verfahren – z. B. CRISPR/Cas – von sich reden. Mit einem wegweisenden Entscheid unterstellte der Europäische Gerichtshof am 25.7.2018 diese neuen Methoden sehr klar der Gentechnikgesetzgebung. Dadurch hat der politische Druck zugenommen, diese Methoden gesetzgeberisch nicht mehr als Gentechnik einzustufen. Der Bundesrat möchte im Zusammenhang mit den neuen gentechnischen Verfahren (NGV) eine risikoorientierte Anpassung des bestehenden Gentechnikrechts (GTG) prüfen und dazu in Kürze einen Vernehmlassungsentwurf als Nachfolgelösung für das Gentechnik-Moratorium vorlegen. Vor diesem Hintergrund ist in nächster Zeit mit intensiven und kontroversen Diskussionen zur Zukunft der Gentechnikregulierung zu rechnen, auch wenn Schweizer KonsumentInnen und Konsumenten sowie landwirtschaftliche Kreise (z. B. der Schweizer Bauernverband) der Gentechnik weiterhin ablehnend bis zurückhaltend gegenüberstehen.

Tamara Lebrecht von Genewatch UK und Dr. Eva Gelinsky halten an der Hauptversammlung ein Fachreferat zu diesem Thema. 

 Traktanden: 

1. Protokoll der HV vom Juni 2019

2. Jahresbericht des Co-Präsidiums

3. Jahresrechnung 2019*

4. Budget 2020*

5. Tätigkeitsschwerpunkte 2020/2021

6. Verschiedenes

* Jahresrechnung, Budget und Jahresbericht werden mit der Anmeldung an die Hauptversammlung versendet. 

 

Zusätzliche Anträge für die Traktanden sind bis 30. Juli 2020 an die Geschäftsstelle (info@bioforumschweiz.ch)  zu richten. Wir freuen uns auf eine grosse Runde.

 

Anfahrt mit dem öffentlichen Verkehr nach Uerkheim Oberdorf:

Zürich ab: 11.38 Uhr

Aarau ab: 12.12 Uhr

Schöftland Nordweg an 12.31

Schöftland Nordweg ab 12.34 mit NFB 13

Uerkheim Oberdorf an 12.42

 

Bern ab: 12.04 Uhr

Olten ab: 12.36 Uhr 

Zofingen ab: 12.49 mit NFB 13

Uerkheim, Oberdorf an 13.06

 

Zu Fuss sind es von der Haltestelle Oberdorf noch 10min. bis zum Hof Katzenhalde 2 von Georg Dällenbach.

Anfahrt mit dem Auto: Vorsicht Navi hat meist noch altes Kartenmaterial. Es ist der erste Hof von der Dorfstrasse in Richtung Norden.

 

Für die Planung ist eine Anmeldung erwünscht bis 15. August 2020. 

Fokus

Wir sind neu auf Facebook! Jetzt gleich followen für die aktuellsten Meldungen vom Bioforum. > hier

Hauseigene Publikationen            

Buch Maria Müller-Bigler                  jetzt bestellbar

Der aktuelle Bericht der Artisans de la transition zeigt: Das Klimarisikomanagement der Schweizerischen Nationalbank ist unzureichend! > Bericht lesen