Geschlossene Nährstoffkreisläufe auf dem Betrieb, eine hohe Biodiversität, extensive Tierhaltung, Pflege intakter, wertvoller Lebensräume und das Engagement für ideelle Werte im Biolandbau sind meine Ziele. Dazu brauchte ich als Bergbauer in der obersten Bergzone die letzten 40 Jahre weder Futterzukäufe noch Pestizide.

Paul Walder(65) Biobauer seit 1981, Demeter seit 1997

«Sauberes Wasser, fruchtbarer Boden, gesunde Tiere und wertvolle Lebensmittel gehen uns alle an !

Durch meine langjährige Berufserfahrung weiss ich, dass wir ohne Pestizide und vorbeugende Antibiotika

gute Erträge erwirtschaften und unsere Lebensgrundlagen erhalten können.

Darum 2 x JA zur Trinkwasserinitiative und Pestizidfrei Initiative !!»

 Martin Bigler (47) Biolandwirt seit 1996 und Demeterbauer seit 2002.

«Sauberes Wasser und ein intakter Boden sind unabdingbare Voraussetzungen für gesunde Lebensmittel – deshalb 2 x Ja zu den beiden Agrarinitiativen.»

 

Wendy Peter (71) Alt-Biobäuerin auf dem Wellberghof (Biohof seit 1960)

 

Politisch wurde wenig bezüglich Pestizideinsatz gemacht. Darum braucht es weitergehende Schritte. Mir ist bewusst, dass die Trinkwasser-Initiative auch für gewisse Biobetriebe problematisch sein könnte : Intensive Hühner- und Schweinehaltung, welche auf Futtermittelimporten – auch biologische - beruht, ist aber nicht nachhaltig. Der Konsum dieser tierischen Produkte kann reduziert werden. Und ja, die KonsumentInnen fehlen in dieser Initiative, trotzdem sage ich JA zu dieser Initiative wie auch zur Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide.

 Tania Wiedmer (38), Bewirtschafterin von 30 Aren nach den Prinzipien des biologischen Landbaus

Ich sehe die Mitglieder des Bioforums gerne als die progressiven ÜberzeugungstäterInnen. Für die Umwelt, für mehr Bio, für das Leben. Meine Unterstützung für die beiden Initiativen ist deshalb eine Herzensangelegenheit.

 

Lukas van Puijenbroek (44), Biobauer & Geschäftsführer Bioforum Schweiz

Aktuell

Das Bioforum unterstützt

das Ernährungsparlament

Wir sind auf Facebook! Jetzt followen für die aktuellsten Meldungen vom Bioforum. > hier