«22. Möschberg-Gespräche»

«Boden unter den Füssen - worauf stellen wir die (Bio-) Landwirtschaft in den nächsten Jahren ab?»

Welche Ausrichtung des Biolandbaus ist für uns wirklich wertvoll?

Welche Entwicklungen für die Zukunft wollen wir fördern? 

 

An den kommenden Möschberggesprächen werden wir von folgenden Referenten je ein Impulsreferat erhalten: 

 

Bettina Dyttrich, WoZ Redaktorin. „Was heisst ökologische und soziale Produktion?“

Otto Schmid, Dep. Sozioökonomie FiBL zum Thema "Bio 3.0"

Adrian Aebi, Vizedirektor BLW. „Rahmenbedingungen und Visionen für die CH Landwirtschaft“

 Andreas Bosshard, Geschäftsführer Vision Landwirtschaft. Wie sieht die Zukunft der Landwirtschaft aus seiner Sicht aus? 

 

Anschliessend Podiumsdiskussion mit allen ReferentInnen. 

 

In den Workshops, welche  am Tag darauf stattfinden, werden die Themen mit den ReferentInnen vertieft, neue aufgenommen und diskutiert. Hier dürfen neue Ideen entwickelt werden, wie die Zukunft der (Bio-) Landwirtschaft aussehen soll. In dieser Diskussion ist uns besonders wichtig, ausser dem realen Boden auch die kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Seiten des Landbaus sinnvoll mitprägend zu behalten. 

 

Stefan Schönenberger (BLW), SINNvolle Kontrollen im stark regulierten Umfeld

Thomas Gröbly, Demokratisierung des Essens 

Thomas Kupper, (HAFL) / Mareike Jäger (Agridea)  Stickstoffflüsse in der Landwirtschaft

Robert Obrist, (FIBL), Workshop Projekt RISE

Otto Schmid, (FIBL), Urbane Ernährungssysteme und multifunktionelle Landnutzung

 

Eingeladen sind Bäuerinnen und Bauern, KonsumentInnen, Gestalter des Biolandbaus von Höfen, aus Ausbildung und Forschung und Verwaltung, welchen sich mit den aktuellen Forderungen von Handel, Staat und Gesellschaft auseinandersetzen.  Unterschiedliche Ansichten haben Raum, um diskutiert zu werden.

 

Damit auch Eltern mit kleineren Kindern an das Möschbergespräch kommen können, bieten wir dieses Jahr erstmals eine Betreuung für Kinder von 1.5-6 Jahren an. Während den Referaten und Diskussionen werden angemeldete Kinder vor Ort von einer erfahrenen Person betreut. Dazu steht ein separater Raum zur Verfügung, die Umgebung lädt auch zum Draussensein ein. Ganz kleine Kinder können auch direkt an der Tagung dabeisein, solange sich die TeilnehmerInnen nicht gestört fühlen.

Interessierte melden sich bei Tania Wiedmer (Vorstand Bioforum), Tel. 026 921 11 30 

 

Die 22. Möschberggespräche finden am Sonntag, 7. und Montag, 8. Februar 2016im Seminar- und Kulturhotel Möschberg, Grosshöchstetten BE, statt. Das Programm startet um 10.00 Uhr bis zum Znacht um 18.30 Uhr am Sonntag. Am Sonntag wird jeweils ein Shuttle vom Bahnhof Grosshöchstetten zum Seminarhotel hochfahren. (Ankunft um 9.04 und 9.39 werden abgeholt). Andere Transport nur auf Absprache.

Am Montag startet das Programm ab 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Der Zug um 15.17 ist somit erreichbar. 

 

Kosten:

Tagung Möschberg Fr. 130.–, Mitglieder Bioforum Fr. 110.–

Unterkunft im DZ  & Verpflegung (drei Hauptmahlzeiten inkl. Pausengetränke, Gipfeli) Fr. 179.–

Zuschlag EZ Fr. 30.–

Zwei Hauptmahlzeiten inkl. Pausengetränke, Gipfeli, Fr. 110.–

Anmeldung bis spätestens 20. Januar 2016 mittels online-Anmeldung oder schriftlich:

 

Bioforum Schweiz

Aebletenweg 32

8706 Meilen

Bei Fragen: Tel. +41 (0)44 520 90 19

Anmeldung

Möschberg-Gespräch 2016

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.